Diese Website verwendet Cookies, um das Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen über die Verwendung von Cookies und die Möglichkeit der Verwendung von Cookies zu widersprechen, finden Sie hier.

6. - 7. März 2019 // Nürnberg, Germany

U.T.SEC Newsroom

U.T.SEC 2018: Rund um Drohnen und Sicherheit

Am Mittwoch, 7. und Donnerstag, 8. März 2018 treffen sich zum zweiten Mal Experten für Drohnen und unbemannte Systeme im Messezentrum Nürnberg zur U.T.SEC – Unmanned Technologies & Security – Expo & Conference. Das Angebot von 24 Ausstellern und 3 Konferenzpanel mit insgesamt 32 Vorträgen drehen sich an den beiden Messetagen um den Themenkomplex Einsatz und Abwehr von Drohnen in sicherheitsrelevanten Strukturen. Die Schirmherrschaft für die U.T.SEC hat erneut das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie, vertreten durch Staatssekretär Franz Josef Pschierer, MdL.

Mit der U.T.SEC findet im Messezentrum Nürnberg alljährlich die weltweit erste Fachmesse mit dem Schwerpunkt Sicherheit durch und vor unbemannten Technologien statt. Im Fokus stehen dabei sowohl technische wie rechtliche Aspekte rund um die Nutzung und Abwehr von Drohnen und anderen unbemannten Fahrzeugen im öffentlichen Raum, im industriellen Bereich oder im Sektor von Sicherheitsbehörden. Die begleitende Konferenz bietet eine ideale Networkinggelegenheit für Verantwortliche für Sicherheit in Industriebetrieben, Behörden und zivilen Einrichtungen, um sich hier zu vernetzen, Fachwissen zu vertiefen und Sicherheit im Zusammenhang mit unbemannten Systemen zu diskutieren. Das Angebotsspektrum der U.T.SEC umfasst unbemannte Systeme, Kommunikation / Datenübermittlung / Positionsbestimmung, Perimeterschutz / Electronic Fencing, Optik / Optronik / Beleuchtung, Training / Service, Einsatzmittel, technische Systeme für Krisenmanagement, Analyse-Equipment, UAV-Abwehr, vielfältiges Zubehör sowie Fachinformationen. Die U.T.SEC findet parallel zur EnforceTac, der Fachmesse für Führungs- und Einsatzmittel bei Behörden mit Sicherheitsaufgaben, statt, zu der insgesamt wieder mehr als 200 weitere Aussteller und 3.800 Fachbesucher erwartet werden.

Konferenz am Puls der Zeit

Auch zur zweiten Ausgabe der Konferenz stehen wieder brandaktuelle Themen auf der Liste der Vorträge, die an den beiden Tagen von hochkarätigen internationalen Experten beleuchtet und diskutiert werden. Die Fachvorträge von Referenten aus Forschung, Recht und Wirtschaft sowie ausstellenden Unternehmen der U.T.SEC stehen in diesem Jahr u. a. unter der Überschrift „Sicherheit dank oder trotz Drohnen?“, „Rettung aus der Luft – Drohnen in der Wasserrettung“, „Wetterbedingte Probleme beim Einsatz ferngesteuerter Luftfahrtsysteme in der Arktis“, „Einsatz von UAS bei den Schweizerischen Bundesbahnen SBB“ sowie „Maximierung der Einsatzreichweite und Leistung durch reduzierte Kraftstoffverbräuche dank intelligenter Motorentechnologie“. Die komplette Liste der Themen ist online unter www.utsec.de/programm veröffentlicht.

Starke Partner aus Verbänden, Consulting und Marketing

Um den hohen Ansprüchen einer Fachveranstaltung in einem noch relativ neuen Markt gerecht zu werden, wird die U.T.SEC von branchennahen Verbänden und Consultingunternehmen unterstützt:

Der UAV DACH e.V. ist der größte deutschsprachige Fachverband für die unbemannte Luftfahrt in Europa. Seine über 140 namhaften Branchenmitglieder sind in der Forschung, Herstellung und Anwendung tätig. Der UAV DACH e.V. vertritt die Länder Deutschland, Österreich, Schweiz und die Niederlande, durch seine Kontakte in die Wirtschaft und Politik sowie dank der Expertise seiner Mitglieder und Herstellerfirmen ist der UAV DACH e.V. die wesentlich unterstützende Institution bei der Entwicklung von Standards, Regelungen und Gesetzen auf nationaler und internationaler Ebene.

Der VfS – Verband für Sicherheitstechnik e.V. betreut sicherheitstechnische Anliegen und logistische Probleme in Bereichen mit erhöhten Sicherheitsanforderungen. Dazu gehören neben JVAs auch EVUs, Flughäfen, Krankenhäuser, Forensiken, Industrieunternehmen, Rechenzentren, Logistik, öffentliche Einrichtungen, Einkaufszentren, Banken etc. Dabei steht das Zusammenwirken zwischen Technik, Organisation und Infrastruktur im Mittelpunkt der Aktivitäten. Die Zielsetzung des Verbandes ist die Optimierung von technischen und organisatorischen Maßnahmen, um die Sicherheit in hochsensiblen Bereichen unterschiedlicher Nutzergruppen zu verbessern.

Sicherheitsmessen der NürnbergMesse

Die NürnbergMesse verfügt über eine ausgewiesene Kompetenz im Themenfeld Sicherheit. Mit Veranstaltungen wie Enforce Tac – Fachmesse für Law Enforcement, it-sa und it-sa Brasil – Fachmessen für IT-Sicherheit, FeuerTRUTZ – Fachmesse für vorbeugenden Brandschutz, Perimeter Protection – Fachmesse für Freigeländeschutz FIRE & SECURITY INDIA EXPO sowie U.T.SEC – Unmanned Technologies & Security führt sie insgesamt rund 1.200 Aussteller und etwa 30.000 Besucher aus aller Welt zusammen. Weitere Informationen unter: www.nuernbergmesse.de/sicherheit

top